Wie VUCA die Arbeitswelt verändert.

Der Begriff VUCA wird immer öfters im Zusammenhang mit der zunehmenden digitalisierten Welt genannt und stellt Unternehmen aber auch Individuen vor neue Herausforderungen. Unser persönliches Leben als auch unsere tägliche Arbeit verändert sich. In unserem Beitrag helfen uns Mandy und Christina von Lime & Paper, die VUCA Welt besser zu verstehen. Mit Coachings und Workshops unterstützen die beiden Frauen Unternehmen und Start-Ups dabei, ihre individuelle Form von New Work zu finden und diese nachhaltig und mit Sinn umzusetzen. Hier zeigen Sie eine Strategie, wie man auf die neuen Rahmenbedingungen reagieren kann.

VUCA, was ist das überhaupt?

VUCA kommt ursprünglich aus dem amerikanischen Militär. Es beschreibt neuartige Zustände in Kriegsgebieten, die unbekannte Bedingungen mit sich bringen und ist ein Akronym, das unsere aktuelle Arbeitswelt beschreibt. Oft wird auch von der VUCA Welt gesprochen. Gemeint ist die stetig ändernde Geschäftswelt, die immer schneller, unvorhersehbarer, unsicherer und komplexer wird und damit große Herausforderungen für Unternehmen mit sich bringt. Durch Digitalisierung und Globalisierung werden Prozesse im Arbeitsleben immer schneller und verteilen sich über Ländergrenzen hinweg.

Unsere Welt ist volatil, unsicher, komplex und mehrdeutig. Damit bringt sie uns oft an unsere Grenzen, denn sie stellt in vielen Lebenslagen und -bereichen das Gegenteil von dem dar, was wir uns wünschen.

Vom Grunde her suchen wir als Menschen nach Stabilität, wiegen uns gern in Sicherheit, beispielsweise finanzieller Natur, wünschen uns Einfachheit und Eindeutigkeit. Als Antwort auf diese Entwicklung, die im Außen stattfindet, suchen wir nach mehr Halt und Stabilität im Inneren – wir begeben uns auf Sinnsuche und auf die Reise nach uns selbst.

VUCA steht für:

Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity. Im Deutschen steht VUKA entsprechend für Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität.

Volatilität / Unbeständigkeit

Wir unterliegen kulturellen Trends, Schwankungen und der Schnelllebigkeit unserer Zeit. Veränderungen treten immer schneller auf, ihre Ausmaße sind unvorhersehbar. Wir leben in einer Welt, in der nichts beständiger ist als der Wandel selbst.

Unsicherheit

Vorhersehbarkeit und Berechenbarkeit von Ereignissen nehmen immer mehr ab. Immer öfter werden wir dazu angehalten, bekanntes Terrain zu verlassen und neue Denkweisen und Ansätze zu erproben, wenn es um die Gestaltung der Zukunft geht.

Komplexität

Unsere Welt ist komplexer denn je. Ursache und Wirkung sind aufgrund von Vielschichtigkeit und der hohen Anzahl an Einflussfaktoren und Abhängigkeiten immer schwerer zu verstehen. Es gibt nicht mehr nur den einen richtigen Weg.

Mehrdeutigkeit / Unklarheit

Schwarz-weiß war gestern. Herausforderungen und Anforderungen an uns, die es zu meistern gilt, sind oftmals widersprüchlich und paradox. Um Entscheidungen zu treffen, braucht es Mut, Bewusstheit und Fehlerfreudigkeit.

„Der Begriff VUCA beschreibt sehr zutreffend die veränderten Herausforderungen für Unternehmen im 21. Jahrhundert. Passen Unternehmen sich nicht flexibel diesen Herausforderungen an, besteht die Gefahr, dass sie den Anschluss an die Zukunft verlieren.“

Wie können wir darauf reagieren?

Es gibt viele Strategien und Wege, VUCA anzunehmen und sich in dieser schnelllebigen Zeit immer wieder zu verorten. Eine passende Strategie, die sich ebenfalls von dem Akronym VUCA ableitet ist folgende:

Auf Unbeständigkeit mit Visionen antworten

Wir unterliegen dem stetigen Wandel. Anstatt gegen ihn zu arbeiten sind wir gut beraten, unsere Energie zu nutzen und gemeinsame Visionen zu entwickeln. Gerade in Zeiten von Unsicherheit und Ungewissheit über die Zukunft braucht es die Ausrichtung an etwas Größerem, das Gefühl Teil eines Ganzen zu sein, um weiterhin mutig voranschreiten zu können. Über die Vision hinaus geben auch Werte und eine Strategie Sicherheit. Die Nutzung von kurzzyklischen Zielen, sogenannte OKRs, bietet zudem die Möglichkeit sich schnell zurechtzufinden und auf Veränderungen zu reagieren.

Unsicherheit mit Verstehen begegnen 

Andere Perspektiven einzunehmen und auf dieser Basis neue Denk- und Handlungsweisen abzuleiten kann für den Umgang mit Unsicherheiten sehr hilfreich sein. Wie das geht? Nehmen Sie sich Zeit, inne zu halten, sich umzusehen und den Menschen zuzuhören. Experimentieren Sie, probieren Sie neue Dinge. Versuchen Sie das Blickfeld zu öffnen für Zusammenhänge.

Auf Komplexität mit Klarheit reagieren 

Schon eine klare Kommunikation kann Wunder bewirken. Sprecht über eure Fehler und was ihr aus ihnen gelernt habt. So könnt ihr voneinander lernen und gemeinsam wachsen. Das schafft auch Vertrauen.

Ebenso wichtig sind Klarheit und Transparenz über Rollen, dazugehörige Verantwortlichkeiten, Aufgaben und Prozesse. Welche Rollen hat welche Person? Welche Verantwortung tragen Sie mit diesen Rollen und welche Tätigkeiten? Haben Sie alle ein gleiches Verständnis von den Prozessen?

Unklarheit mit Agilität bekämpfen

Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Agilität sind die Fähigkeiten, die es benötigt, um auf unvorhergesehene Ereignisse schnell reagieren zu können. Erschaffen Sie ein Umfeld, in dem ein agiles Mindset gefördert wird, es möglich ist, kollaborativ und kreativ miteinander zu arbeiten und zu gestalten.

What’s next?

Sie wollen gemeinsam mit uns den Weg zu Ihrer individuellen Arbeitswelt gehen? Eine Strategie entwickeln, um auf die schnelllebige und digitale Arbeitswelt zu reagieren? Damit Sie nicht Gefahr laufen, den Anschluss an die Zukunft zu verlieren? Dann nichts wie los, starten Sie mit unserem New Work Campus durch.

 

New Work Campus

Oder wollen Sie Ihren Büro- und Arbeitsräumen ein Upgrade verschaffen? Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung Ihrer Büroräume und Ihrer individuellen Bürokultur? Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne.

 

Erstgespräch vereinbaren