New Work Büros: so sieht der neue Arbeitsplatz aus

New Work ist in aller Munde: die Arbeitswelt wandelt sich massiv – ausgelöst durch Digitalisierung und Veränderungen in der Gesellschaft. Diese Trends verändern unser Verständnis von Arbeit grundlegend. Arbeit ist nicht mehr Mittel zum Zweck, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. Heutzutage möchten Mitarbeiter sich im Job entfalten, ihre Talente einbringen und etwas mit Sinn tun.

Wie New Work unser Arbeitsumfeld beeinflusst, was die Attraktivität des Arbeitsplatzes erhöht und wie die New Work Bürogestaltung gelingt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Für Unternehmen wird es immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Der War of Talents – der Kampf um Fachkräfte und Talente – ist im vollen Gange und wird in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen. Unternehmen müssen sich etwas einfallen lassen, um geeignete Kandidaten von sich zu überzeugen. Dabei müssen sie sich auf die gewandelten Ansprüche der potenziellen Arbeitnehmer einstellen. 9 von 10 Arbeitgeber sind überzeugt, dass sie nur mit einem modernen Arbeitsplatz und attraktiven Arbeitsbedingungen eine Chance im “War for Talents“ haben.*

Wie haben sich die Ansprüche gewandelt? Früher war ein Arbeitsplatz gut, wenn er sicher und das Gehalt angemessen war. Heute sind flexible Arbeitszeiten, flache Hierarchien, Selbstverwirklichung und Entfaltungsmöglichkeiten wichtiger. Und nicht zuletzt der Wunsch, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen.

Wie beeinflusst New Work unsere Arbeitsumgebung?

In New Work Büros steht der Mensch und seine Ansprüche an die Arbeit im Mittelpunkt. Der Fokus der Arbeit liegt mehr und mehr auf kreativer, innovativer und partizipativer Arbeit und da bieten herkömmliche Büros nicht die passenden Rahmenbedingungen.

Moderne Arbeitgeber setzen auf Büros, die sowohl konzentriertes Arbeiten ermöglichen als auch Kreativräume zum Ausprobieren und Experimentieren beinhalten. Insbesondere der Mix der verschiedenen Büroformen entspricht dem, was in der neuen Arbeitswelt gefordert wird.

Die Gestaltung der Arbeitsplätze spiegelt die Philosophie und Kultur des Unternehmens wider. Gibt es ein kreatives Arbeitsklima mit Möglichkeiten zum offenen Dialog sowie Rückzugsmöglichkeiten für ruhiges Arbeiten oder zeigt sich hierarchisches Denken schon beim Betreten des Büros mit Führungskräften hinter geschlossenen Türen und vorgelagertem Sekretariat?

„Unternehmen, die New Work leben, denken auch bei der Bürogestaltung um.“

Annika Kühnle

Am New Work Arbeitsplatz geht es nicht nur um das Erledigen von Aufgaben. Hier wird gelebt, hier werden Ideen geboren, Projekte vorangetrieben, Werte geschaffen, Niederlagen verarbeitet und Erfolge gefeiert.

Umso wichtiger ist es, Arbeitszonen zu entwerfen, statt in Grundrissen zu denken. Zonen für Begegnungen mit Kollegen, Arbeitsmöglichkeiten für abteilungsübergreifende Projektteams aber auch Bereiche für konzentriertes Arbeiten und Rückzugsmöglichkeiten zur Erholung sind essenzielle Bestandteile eines modernen Bürokonzepts.

New Work Arbeitsplätze und Arbeitszonen

Multispaces halten Einzug

Die New Work Bürogestaltung berücksichtigt die verschiedenen Tätigkeiten eines New Work Mitarbeiters. So entstehen sogenannte Multispaces, die auf eine flexible Nutzung je nach Bedarf ausgerichtet sind. Sie ermöglichen einerseits konzentriertes Arbeiten, andererseits auch Zusammenarbeit und Kreativität. Je nach Aktivität wählt der Mitarbeiter ein Raumangebot aus, das zu dieser Tätigkeit passt.

Nicht zu verwechseln ist das Multispace-Konzept mit dem Großraumbüro. Im Großraumbüro oder „Open Space“ gibt es keine Abschirmung oder Raum-in-Raum Lösungen für Rückzug und Konzentration.

Die vier Bereiche des Multispace

Konzentration & Ruhearbeit

Laut Industrieverband Büro und Arbeitswelt nimmt konzentrierte Einzelarbeit immer noch fast die Hälfte unseres Arbeitsalltags ein (47%).

Dazu werden Räume benötigt, in denen der Mitarbeiter ungestört arbeiten kann: Arbeitsplätze für Konzentration & Ruhearbeit.

Kollaboration & Teamwork

Eine weitere zentrale Tätigkeit stellt die Team- und Projektarbeit dar, im Schnitt verbringen wir 35% unserer Arbeitszeit damit. Im Rahmen von New Work wird auf das Arbeiten im Team besonders viel Wert gelegt, da es Innovationen vorantreibt und die Produktivität erhöht.

Dazu braucht es ein Raumangebot, das gruppendynamische Prozesse motivierter Teams erlaubt: Arbeitsplätze für Kollaboration & Teamwork.

Kommunikation & Repräsentation

Das New Work Büro unterstützt aktiv den informellen Austausch und das Netzwerken im Vorübergehen. Dadurch geht weniger Wissen verloren und das Gemeinschafts-Gefühl wird gestärkt.

Räume müssen also Kommunikationszonen enthalten, in denen ein zufälliges Begegnen unterstützt wird und unstrukturierter und informeller Austausch stattfinden kann: Arbeitsplätze für Kommunikation & Repräsentation.

Erholung & Regeneration

In der neuen Arbeitswelt verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen Job und Privatleben. Daher wird auf Erholung im New Work Büro nicht vergessen. Durchatmen, Auftanken, Abschalten soll möglich sein.

Das geschieht durch Zonen, die zum Verweilen einladen und eine angenehme Atmosphäre vermitteln: Zonen für Erholung & Regeneration.

What’s next?

Packen Sie es an! Setzten Sie sich mit Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern:innen mit dem Thema New Work auseinander und definieren Ihre New Work Strategie. Passend dazu finden Sie New Work Möbel in unserem Online Shop.

New Work Möbel entdecken

Nutzen Sie die Vorteile moderner Büromöbel. Gerne helfen wir Ihnen auf dem Weg zum neuen Büro. Treten Sie in Kontakt mit uns und holen sich Ihr Büro-Upgrade!

BÜRO-UPGRADE HOLEN

* Quelle: Studie Arbeitsplatz der Zukunft 2018