Schreiner:in als Beruf

Handwerksberufe sind nicht nur was für Jungs! Genauso ist es! Wer hat eigentlich gesagt, dass Handwerksberufe wie zum Beispiel Schreiner und Tischler ein typischer Männerberuf ist? Oder Krankenschwester ein typischer Frauenberuf?

Mit dem Girls’Day, einem Aktionstag für mehr Chancengleichheit wird das Ziel verfolgt, Mädchen „typische Männerberufe“ zu zeigen. Wir sind mit dabei, weil wir zeigen wollen, wie toll das Schreinerhandwerk ist und dabei ist es egal ob Mann oder Frau – das wichtigste ist der Beruf und die Arbeit als Schreiner:in macht Spaß.

Möbel und typische Tätigkeiten im Schreinerhandwerk

Hinter jedem Möbelstück steckt viel Arbeit. Die Grundlage für jedes Möbel ist der Möbelentwurf und die Gestaltung selbst, die selbstverständlich genauso zu den Tätigkeiten im Tischler- und Schreinerhandwerk gehören wie die Herstellung der Möbel selbst.

Schon in der Lehrzeit werden die angehenden Tischler:innen und Schreiner:innen mit der Gesetzmäßigkeit der Gestaltung vertraut gemacht. Zu den Grundlagen der Gestaltung ist es wichtig das Zusammenspiel von: Flächenwirkungen und Dimensionen, Korpus und Räume, Licht und Farbe sowie die Textur der verwendeten Materialien und Werkstoffen zu verstehen. Um ein gutes Möbel zu entwerfen, muss die Funktion und die Konstruktion mit der Gestaltung bei gutem Design eine Einheit bilden. Immer in Abstimmung mit den Kundenbedürfnissen. Ebenso sind ergonomische Maßverhältnisse und Wechselwirkungen wie zum Beispiel bei Tür- und Klappenanschläge zu beachten. Dazu kommt die Herstellung, das konstruktive Verständnis und die richtigen handwerklichen Grundlagen.

Der Möbelbau ist ein super spannender Bereich, der viele tolle Arbeitsfacetten umfasst und die Kreativität als auch das Handwerklich Geschick fördert. Aber vor allem keine Langeweile aufkommen lässt.

Handwerk ist cool: so werden Möbel gebaut!

Einmal den Profis über die Schulter schauen

Die Aufgaben von Tischler:innen und Schreiner:innen sind sehr vielseitig und voller Möglichkeiten. Langeweile ist in diesem Job Fehlanzeige. Jetzt überzeugen! Am Girls’Day haben Mädchen aus der Region die Möglichkeit einmal in den Möbelbau bei uns zu schnuppern und bekommen so eine Vorstellung, wie aus vielen Einzelteilen, handwerklichem Geschick und logischem Denken Möbel hergestellt werden. Möbel, die nachher in Büro- und Arbeitsräumen aber auch in Wohnhäusern ihren Platz finden.

Und das Beste – unter Anleitung darf jede Teilnehmerin ihren eigenen Sitzhocker aus Holz bauen. Schleifen, hämmern, schrauben und dübeln steht dabei auf der Tagesordnung – eben wie eine echte Tischlerin.

Zum Girls’Day anmelden

Mehr Infos zum Ausbildungsberuf als Schreiner:in

Falls du nun Lust bekommen hast mehr über den Beruf als Schreiner:in zu erfahren? Dann schau doch mal hier vorbei, mehr Informationen zum Traumberuf als Schreiner:in gibt es auf der nachfolgenden Seite.

Traumberuf Schreiner:in

Gut zu wissen: wir bilden auch Schreiner und Schreinerinnen aus.

Das Schreinerhandwerk ist spannend und abwechslungsreich.

Von der Idee, über die Skizze bis zum fertigen Möbelstück.

Cooler geht´s wohl nicht.

What´s next?

Lust bekommen auch am Girls’Day teilzunehmen? Dann nichts wie los – jetzt informieren wann der nächste Aktionstag ist.

Ein Tag Schreinerin sein

Lust bekommen als Schreiner:in die eigenen Ideen in die Realität umzusetzen? Klasse – dann bewirb dich bei uns.

Ausbildung als Schreiner:in