Unsere Wurzeln – Unser Unternehmen

Die kühnle’waiko Unternehmensgeschichte.

Dass wir uns gern auf den Weg zur Arbeit machen hat zwei gute Gründe: Wir möchten unsere Liebe zum Holz und den daraus entstehenden Möbeln mit Ihnen teilen und so Ihr persönliches Arbeitsumfeld ein wenig besser machen. Dies war schon so als Günter Kühnle seine Schreinerlehre begonnen hat und aus seiner Leidenschaft seinen Beruf machte.

—-

Wie wir entstanden sind

Bereits als Jugendlicher war Günter Kühnle von der Materie Holz und seiner Verarbeitung fasziniert. Wann immer es möglich war, arbeitete er in der familieneigenen Werkstatt an neuen Möbelmodellen. Nach erfolgreich abgeschlossener Schreinerlehre folgte auch gleich der Meisterbrief. Mit dem Meisterbrief in der Hand, fing Günter Kühnle als technischer Angestellter bei ´waiko, dem damaligen Branchenaufsteiger, an. Fernab von seinem Beruf und seinem Hobby mag man denken, gründet Günter Kühnle 1986 KÜHNLE BÜRO als Fachhandel für Schreibwaren. Doch im Hinterkopf war stets, das Geschäft auf einen Büromöbelvertrieb mit eigener Herstellung auszuweiten.

Vom Schreinermeister in die Selbständigkeit. 

1988, nur zwei Jahre später, wurde KÜHNLE BÜRO dann Büromöbelvertriebspartner von ´waiko. Als Mitglied der Unternehmensgruppe Steelcase, die weltweit zu den führenden Anbietern von Büroeinrichtungssystemen zählte, hatte ´waiko Zugang zu den internationalen Märkten und profitierte vom Forschungs-Know-How. KÜHNLE BÜRO setzte von Anfang an nur auf eine Marke – ´waiko. Durch diese enge Bindung zu ´waiko hat KÜHNLE BÜRO profitiert und sich in den folgenden Jahren immer weiter entwickelt. Auch Schreinerarbeiten von Günter Kühnle kamen nicht zu kurz. Aufgrund steigender Kundenwünsche fanden Sonderanfertigungen einen immer größer werdenden Zuspruch. So lag es nahe, die Büromöbelproduktion auszubauen.

‚waiko Fachhändler. KÜHNLE Büromöbel entsteht.  

Erfolge wurden gefeiert – KÜHNLE BÜRO ist im Jahr 2000 in den Kreis der umsatzstärksten ´waiko Fachhändler aufgestiegen. Ein Ergebnis, das seinen Ursprung vor allem in der permanenten Großkundenbetreuung hatte. So lag es nahe, die Büromöbelproduktion auszubauen und von KÜHNLE BÜRO zu lösen.

2001 begann ein neues Zeitalter: KÜHNLE Büromöbel entstand. Noch im selben Jahr übernahm Günter Kühnle von der Steelcase Gruppe die Fertigungs- und Vertriebsrechte der ehemaligen ´waiko-Büromöbel-Produktlinie. Zunächst wurden hauptsächlich Nachlieferungen durchgeführt, infolge hoher Nachfragen entschloss sich Günter Kühnle rasch, die Produktion der ´waiko-Produktlinie in vollem Umfang wieder aufzunehmen. Dank treuer Kunden konnte KÜHNLE Büromöbel in den darauffolgenden Jahren seinen Umsatz permanent steigern und sich im harten Markt der Büromöbelbranche behaupten.

kühnle’waiko. Ein weiter Meilenstein. 

Selbst entwickelte Tischprogramme folgten, Produktionsflächen wurden gekauft, gebaut und erweitert. Die Namensrechte der Marke ´waiko wurden 2004 erworben. In einem neuen und frischen Firmenlogo wird nun die Verbundenheit zum Ursprung widergespiegelt.

Erfolgreich in die Zukunft. 

Wir möchten unsere Kunden auch in Zukunft begeistern, dafür sind wir leistungsbereit und nutzen jede Möglichkeit, uns fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Wir reagieren auf Marktveränderungen sowie unser unternehmerisches Handeln richten wir auf Unabhängigkeit und langfristigen Erfolg aus. Unser ehrgeiziger Anspruch sind die besten und qualitativhochwertigsten Büromöbel und Bürolösungen für Sie. Wir freuen uns, mit Ihnen weitere Meilensteine zu meistern.

—-

Unsere Mission besteht darin, Menschen ein inspirierendes und motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen – mit Wohlfühlatmosphäre!